Sommerpause?

Gibt’s beim Forum Corona nicht!

Im August haben wir im Hintergrund gearbeitet, um aus der Vielfalt der Themenvorschläge eine Auswahl zu treffen, die in den kommenden Monaten diskutiert werden. 

 

Wie haben wir die Themenvorschläge gesammelt? 

Die Themenvorschläge für das Forum Corona kamen aus drei unterschiedlichen Quellen:

1. Das Beteiligungsportal der Sächsischen Landesregierung. Hier durften alle Sächsinnen und Sachsen bis Ende Juli Vorschläge einreichen und über Zu- oder Abstimmung zeigen, welche schon vorgeschlagenen Beiträge sie für besonders wichtig halten. Insgesamt wurden 67 Themenvorschläge eingereicht und 2692 Stimmen abgegeben.

2. Die Mitglieder des Bürgerrats. Die 50 Teilnehmenden des Forum Corona haben während der Auftaktveranstaltung in Kleingruppen Themen zu den vier Handlungsfeldern Gesundheit, Bildung und Kultur, Politik und Verwaltung und Wirtschaft und Arbeitsmarkt gesammelt. Ihre Vorschläge wurden protokolliert. Hier gab es 262 Beiträge aus fünf Kleingruppen.

3. Die Sächsische Staatsregierung. Die Ressorts der Sächsischen Staatsregierung haben ein besonderes Interesse daran, die Erfahrungen und Meinungen der Bürgerinnen und Bürger zu bestimmten Themen einzuholen. Ihre Themenvorschläge wurden mit aufgenommen, um die Teilnehmenden des Bürgerrats nach konkreten Handlungsempfehlungen und Erfahrungsberichten zu fragen.

 

Wie haben wir die Themenvorschläge ausgewertet?

Alle Themenvorschläge wurden danach zusammengeführt. Viele Ideen überschnitten sich und waren einander sehr ähnlich. Deshalb haben wir sie mithilfe des Programms „MAXQDA“ kategorisiert. Dieses Programm wird auch in der Forschung eingesetzt, etwa um Umfragen auszuwerten, bei denen Teilnehmende mit mehr als nur „ja“ oder „nein“ antworten können.

Innerhalb der vier Themenfelder erstellten die Mitarbeitenden der Initiative Offene Gesellschaft Unterkategorien. Zum Beispiel: Handlungsfeld: Bildung und Kultur\Bildungs- und Kulturinstitutionen\Digitalisierung der Bildung. So konnten wir ähnliche Themenvorschläge sortieren und uns einen Überblick verschaffen, was den Menschen besonders wichtig war.

 

Wie haben wir die wichtigsten Vorschläge ausgewählt?

Nach der ersten Sortierung wurden die Themen gewichtet, um zu sehen, welche wir unbedingt in den einzelnen Bürgerforen besprechen sollten. Je öfter ein Thema im Beteiligungsportal genannt oder positiv bewertet wurde, desto höher stuften wir die Priorität ein. Wichtige Themenvorschlägen von Minderheiten wurden mit in die Kategorien aufgenommen und können dann in der Diskussion gesondert angesprochen werden.

Am Ende haben wir die zehn Themenvorschläge pro Handlungsfeld, die am häufigsten genannt wurden, zur Auswahl an die Teilnehmenden geschickt. 42 Teilnehmende nahmen an der Umfrage teil und durften drei Stimmen pro Themenfeld abgeben. Die drei Themen pro Handlungsfeld, die den Teilnehmenden am wichtigsten sind, werden in den kommenden Monaten in den einzelnen Bürgerforen diskutiert.

Nun finden bis Ende des Jahres vier mehrstündige Sitzungen statt. Im September konzentriert sich das Bürgerforum auf den Schwerpunkt „Gesundheit“, danach folgen „Bildung und Kultur“, „Wirtschaft“ sowie „Politik und Verwaltung“. Wir sind schon sehr gespannt auf die Gespräche, Diskussionen und Handlungsempfehlungen, die die Teilnehmenden des Forum Corona in den nächsten Monaten erarbeiten werden.

 

Bei Fragen rund um das Forum Corona schreiben Sie eine E-Mail an info@forum-corona.de 

Hier erhalten Sie alle Informationen (PDF) zum Forum Corona auf einen Blick: